7. Dezember 2022

E-Bike Radreise Niederlande – von Almere nach Amsterdam und Noordwijk

Mitte September ging es auf eine kleine E-Bike-Radreise nach Holland. Genauer gesagt, wollten wir drei Tage unser E-Bike auf den schönen Radwegen in Holland bewegen. Die Wetterprognose meinte es nicht gut mit uns und wir waren sogar kurz davor, das verlängerte Wochenende zu verschieben.

Nach reiflicher Überlegung sind wir dennoch gefahren und hätten im worst case auch so unseren Spaß in Holland gehabt. Die E-Bike-Tour selbst haben wir in Almere gestartet. Geplant war von Anfang an, dass wir um zwei verschiedene Ortschaften jeweils einen Rundkurs fahren wollen. So haben wir mehrere Stationen, aber auch unterschiedliche Gegenden, die wir uns im Laufe des verlängerten Wochenendes anschauen konnten.

Radreise mit unterschiedlichen Startpunkten

Die meisten Radreisenden fahren mit dem E-Bike von einem Startpunkt bis zu einem Zielpunkt, ohne Unterbrechung. Das haben wir nicht gemacht und ganz ehrlich – eine wunderbare Alternative. Wir sind vom Köln-Bonner-Raum mit dem Auto, Fahrradträger und E-Bikes nach Almere gefahren. Fahrtzeit rund 2,5 Stunden. In Almere haben wir im Hotel unser „schweres Gepäck“ gelassen und haben uns auf den rund 60 km langen Rundkurs aufgemacht. Am 2. Tag sind wir dann mit dem Auto ins rund 80 km entfernte Noordwijk gefahren. Eine ganz andere Gegend, nicht weniger schön – im Gegenteil. Ich finde es toll, mit dem Fahrradträger an unterschiedliche Ortschaften und Regionen zu fahren und immer unterschiedliche Sehenswürdigkeiten und Bedingungen vorzufinden. Mehr zu der Tour erfahrt ihr im Artikel und selbstverständlich in den jeweiligen Videos.

Informationen über Almere?

Almere ist die achtgrößte Gemeinde der Niederlande und die größte Gemeinde der Provinz Flevoland. Die Stadt hat rund 217.000 Einwohner und liegt zwischen Amsterdam und der Provinzhauptstadt Lelystad. Unser Hotel war eher im Industriegebiet gelegen, für die eine Nacht und unser Vorhaben von dort die E-Bike-Tour zu starten, aber kein Problem.

Tag 1: Der Start der Tour von Almere nach Amsterdam

Im IBIS Hotel haben wir Auto geparkt und unsere übrigen Sachen ins Zimmer verstaut. Ein großer Vorteil, wenn man unterschiedlich Orte anfährt und um diese Ortschaften einen Rundkurs plant, sodass man nicht das gesamte Gepäck immer mitschleppen muss. Die Radfahrwege sind in Holland wirklich super ausgebaut. Auch wenn es mal ein kurzes Stück an einer Art Autobahn oder Schnellstraße entlang geht, konnten wir auf Top-Fahrradwegen fahren. Das Wetter meinte es zunächst gut mit uns und wir haben uns den ein oder anderen Landschaftsteil auf dem Weg nach Amsterdam anschauen können.

Eine richtig heftige Schauer traf uns dann ungefähr auf der Hälfte der Tour in Richtung Amsterdam. Bis wir allerdings in Amsterdam waren, waren die Kleidung wieder getrocknet. Also alles halb so wild.

Informationen über Amsterdam

Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und zeigt ein vielseitiges Stadtbild und unterschiedliche Sehenswürdigkeiten und Plätze. Insbesondere die Grachten und deren Boote sind schon faszinierend und ein absolutes Highlight der Stadt. Aber auch die zahlreichen Museen prägen die vielseitigen Angebote und die Kultur der Stadt.

Amsterdam ist eine wirklich tolle Stadt

In Amsterdam angekommen, zeigte sich die Stadt von ihrer besonderen Seite. Die unterschiedlichen Blickwinkel und Stadtgebiete, die Amsterdam zu bieten hat, macht die Stadt so besonders. Insbesondere im Sommer, bei Sonnenschein, wird Amsterdam noch mehr Flair und Atmosphäre zeigen können. Aber auch bei bewölktem Himmel und nicht ganz so sommerlichen Temperaturen von rund 16 Grad war es die Tour wert.

Der Rückweg verlief dann auf einer Parallelroute, sodass wir ursprünglich noch die ein oder andere Sehenswürdigkeit mitnehmen wollten. Das Wetter spielte aber nicht mit. Der Wind wurde immer heftiger und es fing immer wieder leicht an zu regnen, sodass wir auf schnellstem Weg und ohne weiteren Zwischenstopp nach Alemere ins Hotel zurückgefahren sind.

Video 1. Tag von Almere nach Amsterdam

Am besten schaut ihr euch das Video des 1. Tages an. Ich freue mich auf eure Kommentare und Feedback.

Die E-Bike Tour in Holland geht von Noordwijk weiter

Der 2. Tag war total verregnet und wir sind gar nicht auf die E-Bikes gestiegen. Es war total windig, verregnet und ich habe wieder einmal festgestellt, dass ich doch ein „Schönwetterfahrer“ bin. Den ganz Tag im Regen ist einfach nichts für mich. Daher ging es dann mit unserer Radtour am 3. Tag leider erst weiter. Von Noordwijk ging es dann an den Duinen entlang auf dem Duinenradweg Richtung Kattwyk. Wie ihr an den Bildern und insbesondere im Video sehen könnt, ein wie immer in Holland toll ausgebauter Radweg.

Aber nicht nur der Radweg in Noordwijk war super. Auch unser Hotel „Vesper“ (Link) war wirklich mega und nur zu empfehlen. Schaut euch das Frühstück an – das sind nur Auszüge. Wirklich toll. Insgesamt haben wir es uns kulinarisch gut gehen lassen. Kann man nicht anders sagen. Das Wetter eben 😉

Noordwijk ist nicht nur im Sommer ein Traum

Noordwijk gehört zu der niederländischen Provinz Südholland und liegt zwischen Katwijk und Zandvoort. Noordwijk ist seit 150 international bekannt als „Blumenbadeort Europas“. Entlang der Promenade findet man wirklich tolle Häuser und Hotels, aber auch der Weg entlang der Duinen ist wirklich wunderbar. Ich kann mir vorstellen, dass Noordwijk im Sommer sehr voll ist, wenngleich wir im Frühjahr wieder kommen wollen und uns Noordwijk auch im Frühjahr / Sommer anschauen und mit den E-Bike durchqueren wollen.

Video zur E-Bike Tour in Noordwijk

Schaut euch einfach das Video an und ich bin gespannt auf euer Feedback.

Fazit zur Tour

Auch wenn wir 3 Tage zum E-Bike fahren eingeplant hatten und wir schlussendlich zwei Tage fahren konnten, war es eine schöne Tour. Die Radwege sind einfach perfekt ausgebaut und auch landschaftlich ist Holland immer eine E-Bike-Reise wert. Was ich als sehr angenehm empfand. Die unterschiedlichen Startpunkte. Mit dem Auto inklusive Fahrradträger an unterschiedliche Orte, dort dann eine Art Rundkurs, im Hotel übernachtet und am anderen Tag ein neues Ziel und diese Gegend dann erkundet.

FCBotti

Seit der Corona-Pandemie bin ich auf das E-Bike gekommen. Ich habe einige E-Bike Touren hinter mir. Auf der Webseite geht es zudem um E-Bike Radreisen, meine Erfahrungen mit Gadgets und Zubehör und meinen Podcast bzw. Youtube Kanal mit weiteren Inhalten zu meinem Hobby.

Alle Beiträge ansehen von FCBotti →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert