3. Februar 2023

Tubeless Reifen bei E-Bikes – geht das überhaupt? Inkl. allgemeine Reifen-Tipps für MTB und E-Bike

Tubeless Reifen

Im Livestream ging es um Tubeless Reifen und ob diese für E-Bikes überhaupt Sinn machen. So richtig ist der Trend von schlauchlosen Reifen bei uns in Deutschland noch nicht angekommen. Mein Gast Leon arbeitet im Fahrradfachgeschäft und das Thema Tubeless Reifen ist immer wieder Thema.

Was sind Tubless Reifen (Schlauchlose Reifen) ?

Tubless Reifen, also schlauchlose Reifen haben die Fähigkeit kleinere Löcher oder Risse mithilfe einer Dichtmilch zu reparieren. Risse oder löscher bis zu einem 1cm können so bei aktiver Dichtmilche repariert werden. Allerdings gibt es nicht nur Vorteile. Ein Nachteil ist sicherlich das regelmäßige Wartungsintervall bei Tubeless Reifen, da die Dichtmilch austrocknet und ersetzt werden muss.

Voraussetzungen für den Einsatz von Tubeless Reifen

Es gibt verschiedene Voraussetzungen, um tubeless Reifen zu verwenden. Hier wäre die Gabel am Fahrrad zu nennen, die „tubless ready“ sein muss. Gleiches gilt auch für den Reifen, der ebenfalls „tubeless ready“ sein sollte. Aufgrund dieser Voraussetzungen und auch des regelmäßigen Wartungsintervalls haben sich tubeless Reifen bisher bei uns in Deutschland noch nicht so richtig durchgesetzt.

Für welche E-Bike sind tubeless Reifen geeignet?

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen, wenngleich Leon im Stream gleich klarstellt, dass tubeless Reifen eher im Mountainbike-Bereich eingesetzt werden. Eine Empfehlung für City- oder Touren E-Bikes nannte er nicht, aus verschiedenen Gründen, wie ihr im Stream erfahrt.

Was kosten Tubeless Reifen?

Schlauchlose Reifen sind gar nicht wesentlich teurer. Daher ist es eher eine Frage, ob man solche Reifen fahren möchte oder nicht.

Welche alternativen Reifen zu tubeless Reifen gibt es und sind zu empfehlen?

Leon hat am Ende des Streams noch ein paar Tipps auf Lager. Welche Reifen er letztlich empfehlen und welche die robustesten sind, erfahrt ihr im Stream. Für klassische E-Bike Fahrer (also keine MTBs) gibt es klare Empfehlungen, wenngleich es auch vom Preis hier Unterschiede gibt.

Livestream mit Leon zu den Tubeless Reifen inkl. allgemeine Reifen-Tipps

Am besten schaut ihr euch den Livestream einfach an. Wenn ihr Fragen haben sollte, nutzt die Kommentarfunktion. Lasst gerne ein Abo da, dann verpasst ihr kein Video bzw. Livestream mehr.

Wenn ihr das Gespräch lieber als Podcast anhören wollt, auch kein Problem. Das Gespräch gibt es als Podcast auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

FCBotti

Seit der Corona-Pandemie bin ich auf das E-Bike gekommen. Ich habe einige E-Bike Touren hinter mir. Auf der Webseite geht es zudem um E-Bike Radreisen, meine Erfahrungen mit Gadgets und Zubehör und meinen Podcast bzw. Youtube Kanal mit weiteren Inhalten zu meinem Hobby.

Alle Beiträge ansehen von FCBotti →

2 Gedanken zu “Tubeless Reifen bei E-Bikes – geht das überhaupt? Inkl. allgemeine Reifen-Tipps für MTB und E-Bike

  1. Hallo Thomas,
    erst einmal Gratulation zu deiner tollen Webseite und zu den interessanten Podcasts über die ich zu deiner Seite gekommen bin. Insbesondere der Podcast zum Thema Tubeless im MTB/E-Bike habe ich mir interessiert angehört und möchte einige Fragen/Ergänzungen anbringen:
    – Du sprichst von einer speziellen Gabel für Tubeless – was meinst du damit, Tubeless hat nichts mit der Gabel zu tun soweit ich weiß?
    – Die Thema Tubeless ist bei ambintionierten MTB`lern seit vielen Jahren nichts neues mehr, auch wenn die Nutzung nicht so weit verbreitet ist.
    – Die notwendigen Mengen der Tubeless Milch werden von den Lieferanten je Reifengröße (Umfang und Breite) auf den Packungen/Anleitungen angegeben
    – Es ist bei mir auch schon vorgekommen, dass die Milch ein Loch abgedichtet hat ohne dass ich es auf der Tour bemerkt hätte. Erst Zuhause habe ich kleine Spritzer der Tubeless Milch am Rahmen entdeckt.
    – Auf der Tour kann man bei einem vorher dichten und richtig sitzenden Reifen auch mit einer Minipumpe aufpumpen. Es empfiehlt sich fürs E-Mountainbike ein HV-Modell (hohes Volumen) statt eines HP-Modells (hoher Druck).
    – Bei der ersten Montage eines Tubeless Reifen sollte eine hochvolumigen Standpumpe vorhanden sein: https://www.topeak.com/de/de/product/1203-JOEBLOW-MOUNTAIN-X oder einen Kompressor. Eine Pumpe mit Booster halte ich für überteuert, denn für ca. 130,- € bekommt man bereits ein große Auswahl von Kompressoren.
    – Zum Thema Rollwiderstand und andere Gänge bei Tubeless: verschiedenste Tests haben bestätigt, dass bei gleichem Luftdruck im gleichem Reifen Tubelessysteme geringere Rollwiderstände bieten und im Gelände auch bei niedrigerem Luftdruck – egal ob Schlauch oder Tubeless.
    LG
    Howi
    PS ich fahre seit Jahren Tubeless im Rennrad, Mountainbike und seit neuestem im Gravelbike – keine Probleme, nie mehr plattgefahren. Bei meiner letzen Dolomitenüberquerrung(S3) mit eMountainbike gab es nur eine Reifenpanne und das war der einizige der noch einen Schlauch hatte… die einzige Ausnahme die ich noch habe ist im Bikepark. Dafür habe ich andere Laufräder und spezielle Park-Reifen mit super dicken DH-Schläuchen + Dichtmilch im Schlauch.
    PPS: den idealen Luftdruck ermitteln:https://www.youtube.com/watch?v=UhDVARIv9dA&t=22s

    1. Danke für dein Feedback. Sehr cool. Ich bin da nicht der Profi, deshalb hatte ich mir diesen eingeladen. Ich habe mich mit dem Thema seinerzeit intensiver beschäftigt und irgendwie bin ich nach dem Podcast und nach weiteren Recherchen und Expertenmeinungen bei meinem E-Bike erstmal weg davon. Mal sehen, ändert sich ggfs schon bald wieder. Dennoch danke für dein tolles Feedback und Ergänzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert